Tür zu, Elevator Pitch, Tür auf: In der Kürze liegt die Würze

Tipps für den Elevator Pitch oder auch Elevator Speech
Tür zu, Elevator Pitch, Tür auf

Elevator Pitch oder auch Elevator Speech

 

Endlich ist der ersehnte Moment gekommen; Sie befinden sich am selben Ort, wie jemand den Sie von sich und Ihrem Angebot überzeugen wollen. Der Klassiker: Die Fahrstuhltüren schließen sich und wenn Sie es nicht übertreiben können Sie die Gelegenheit nun nutzen. Solange der Fahrstuhl unterwegs ist haben Sie Zeit für Ihren Elevator Pitch. Bis sich die Türen wieder öffnen sollten Sie den potenziellen Investor davon überzeugt haben, dass es sich lohnt Ihnen darüber hinaus zuzuhören. Denn nur dann erhalten Sie die Chance auf ein weiteres Gespräch. Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance und dies gilt auch für Elevator Pitches.

 

 

Mitten ins Schwarze treffen

 

Übrigens: Die Empfehlungen für einen überzeugenden Elevator Pitch helfen Ihnen auch bei anderen Präsentationen außerhalb von Fahrstühlen. Beim Elevator-Pitch stehen nicht Zahlen, Daten oder Fakten im Vordergrund. Erfolgreich ist ein Elevator-Pitch nur, wenn ein Kundennutzen präsentiert wird und durch eine emotionale Ansprache positive Gefühle beim Gesprächspartner hervorgerufen werden. Die zugewandte und freundliche Körpersprache hilft dabei Rapport zu fördern.  Rhetorische Fragen, Metaphern und das Sprechen in Bildern helfen auch hier, den Gesprächspartner zu erreichen. Wenn Sie dann noch möglichst anschaulich aufzeigen, welches Problem des anderen durch Ihr Angebot gelöst wird oder welche Vorteile er davon hat, sind Sie einen Schritt weiter. Dank der eigenen Begeisterung und Motivation bekommt der Pitch Überzeugungskraft. Eine lebendige und anschauliche Sprache mit Bildern, eine Metapher oder einem relevanten Beispiel entfalten Wirkung. Bilder und Beispiele wecken Assoziationen, die den Inhalt des Pitch erinnerbar machen. Abstrakte Formulierungen, Abkürzungen und Fachbegriffe sind im Gegenzug tabu. Zum Einstieg bieten sich eine gute Frage, eine Geschichte oder eine erstaunliche Information an, um Interesse zu wecken und schließlich zu einer beabsichtigten Reaktion zu überzeugen.

Ganz im Sinne des AIDA-Prinzips:

  • Attention
    Erregung der Aufmerksamkeit
  • Interest
    Weckung des Interesses für mein Angebot
  • Desire
    Den Wunsch wecken, von dem Angebot profitieren zu wollen
  • Action
    Aufforderung zu einer konkreten Handlung

 

Es geht darum innerhalb kürzester Zeit zumindest Appetit für eine Idee zu machen und das kann ja auch jenseits der Suche nach Kapitalgebern recht hilfreich sein, oder?

Mehr Informationen finden im Artikel Tipps für Ihren Elevator Pitch und bei der Arbeit mit mir.